home
Hintergrundmusik:  ein noch unbearbeiteter Härtefall - ein Live-Mitschnitt aus den 1980ern - angefertigt auf Kassette und dann auf Tonband kopiert
+

Sound Restaurierung

Kleine Bestandsaufnahme: Auf der einen Seite sind da diverse Platten mit Material, welches es nicht in digitaler Form gibt; weiterhin vielleicht Kassetten und Bänder mit Mitschnitten eigener Konzerte aus der Jugendzeit; im Profisektor aber auch Archive voller alter und leider schlechter Aufnahmen; aber es gibt da auch neue Aufnahmen, die zwar schlecht, aber nicht wiederholbar sind. Auf der anderen Seite existieren heute gerade im Computersektor so viele Audio-Werkzeuge, die aus schlechtem Sound zumindest anhörbare Ergebnisse zaubern können. Wenn du nun zwischen diesen beiden Seiten stehst, hast du vielleicht das Problem: Welches Werkzeug ist wofür geeignet und wie sieht die Vorgehensweise aus - insbesondere dann, wenn die Bearbeitung in mehreren Schritten erfolgen muss. Das Buch soll neben theoretischen Erklärungen vor allem erst einmal einen Überblick über dieses weite Gebiet der Studioarbeit geben und wenigstens auch ein paar Denkanstöße für die Restaurierung von Audio-Material liefern - ganz gleich ob es sich um Rettung, Schadensbegrenzung, Archivierung oder einfach nur Aufpolierung handelt.

ISBN 978-3-7504-1385-6

erhältlich im Buchhandel und im Internet (zum Beispiel hier)

Eine Online-Rezension einer großen Fachzeitschrift ist hier zu finden.

Sound Restaurierung